Optimieren Sie den Energieverbrauch

Grüner Strom für den eigenen Bedarf, heisses Wasser vom Dach, sonnenbetriebene Lamellen ohne teure Verkabelungen sind Innovationen in die Zukunft. Eine Zusammenarbeit zwischen Elektriker, Sanitär und uns.

Sonne für Wärme – Sonne für Strom

Fotovoltaik-Anlagen

Die Sonnenenergie wird in elektrischen Strom umgewandelt. Dazu sind Solarmodule, meist auf dem Dach installiert, erforderlich. Die Siliziumzellen wandeln die eintreffende Energie in elektrischen Strom um. Damit eine angemessene Leistung erreicht wird, werden die einzelnen Zellen zu Modulen zusammengeschaltet. Diese werden wiederum zu Solaranlagen verbunden. Der in dieser Anlage generierte Gleichstrom wird mit einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und in das öffentliche Netz eingespiesen.



Thermische Anlagen

Die Sonnenenergie wird in Wärme umgewandelt. Dazu ist ein Kollektor erforderlich, der zumeist auf dem Dach installiert wird. Darin befindet sich ein Absorber, der die eintreffende Energie in Wärme umwandelt und an ein integriertes Röhrensystem und die darin zirkulierende Wärmeträgerflüssigkeit abgibt. Über den Solarkreislauf gelangt die erwärmte Flüssigkeit zum Wärmetauscher, der die Wärme auf das Wasser im Speicher überträgt. Die abgekühlte Wärmeträgerflüssigkeit gelangt über den Solarkreislauf zurück in den Kollektor, um wieder erwärmt zu werden.


Gebäude-Subventionen

Der Bund unterstützt Eigentümer älterer Gebäude bei der Sanierung für verbesserte Dämmungen mit Subventionen von CHF 60.00/m2. Fragen Sie uns an. Wir beraten Sie kompetent und erstellen für Sie die Anträge kostenlos. Telefon: 041 755 17 77 .